Einsätze im Jahr 2018

 

Einsatz-Nr.: B 01/18

Tag: 07.01.2018, Alarmeingang: 13.56 Uhr, Sirene

Meldung : Brand in einem Bunker des North-Point bei Kriegsfeld

Beim Eintreffen starker Rauchaustritt aus dem ehemaligen Militärbunker, der als Lager für Forstwirte benutzt wird. Da das Feuer auf das Gebäude begrenzt war und relativ schnell mit den vorhanden Mitteln gelöscht werden konnte mussten wir nicht eingesetzt werden.

Im Einsatz: FF Mörsfeld mit 12 Mann, FF Kriegsfeld, FF Oberwiesen, FF Ilbesheim, FF Kibo, FF Gerbach

Einsatzende : 15.10 Uhr

Bilder: FF Kibo

Einsatz-Nr.: TH 01/18

Tag: 06.02.2018, Alarmeingang: 11.05 Uhr, mündlich

Meldung : Ölspur auf Straße

Die Ölspur verlief auf einer Länge von circa 100 Meter mittig auf der Straße. Als erste Maßnahme sicherten wir die Einsatzstelle ab. Dann haben wir versucht mit Ölbindemittel das Öl aufzunehmen. Durch die Kälte war das Öl mittlerweile so zäh, dass diese Maßnahme nicht zum Erfolg führte. Deshalb wurde ein Ölspurbeseitigungsfahrzeug über die FEZ angefordert. Mit diesem Fahrzeug erfolgte dann die Reinigung der Straße.

Im Einsatz: FF Mörsfeld mit 3 Mann

Einsatzende : 13.15 Uhr

Einsatz-Nr.: TH 02/18

Tag: 27.02.2018, Alarmeingang: 14.07 Uhr, Sirene

Meldung : Ölspur auf Straße

Bei einer Kanisterbetankung eines PKW lief eine unbestimmte Menge Benzin aus. Der Verursacher versuchte dieses mit Wasser wegzuspülen. Dadurch verteilte sich das Wasser-Benzingemisch auf der Straße und in der Ablaufrinne der Oberflächenentwässerung. Durchgeführte Maßnahmen: Aufnehmen der Restmengen mittels Bindemittel und Aufstellen von Warnschildern. Ein Mitarbeiter der Abwasserwerke war vor Ort und betrachtete die in die Kanalisation gelangte Menge für nicht gefahrenrelevant.

Im Einsatz: FF Mörsfeld mit 6 Mann

Einsatzende : 15.00 Uhr

Einsatz-Nr.: TH 03/18

Tag: 07.03.2018, Alarmeingang: 16.35 Uhr, Sirene

Meldung : Notfalltüröffnung

Eine im betreffenden Haus wohnende Person ist gestürzt und konnte nicht mehr selbstständig aufstehen. Der per Hausnotruf alarmierte Rettungsdienst brach beim Versuch die Haustür aufzuschließen den Schlüssel ab. Bei unserem Eintreffen konnte die Person lokalisiert werden und sie war ansprechbar. Mittels zwei Steckleiterteilen konnten wir durch ein geöffnetes Fenster in das Haus gelangen und die Haustür von innen öffnen. Der Rettungsdienst versorgte im Anschluss den unverletzten Anwohner. Um das Haus wieder verschließbar zu machen, tauschten wir das Schloss aus und übergaben die Schlüssel, dem Hausbewohner und nach Absprache mit diesem, einen dem RD und einen Schlüssel einem Nachbar. Was sich später als Glücksgriff entpuppte. Nach einer vorsorglichen Kontrolle der Küche und des Wohnzimmers nach Brandgefahren (Essen auf Herd, Kerzen o.Ä.) konnten wir abrücken

Im Einsatz: FF Mörsfeld mit 10 Mann

Einsatzende : 17.20 Uhr

Einsatz-Nr.: TH 04/18

Tag: 07.03.2018, Alarmeingang: 21.16 Uhr, Sirene

Meldung : Notfalltüröffnung

Es handelte sich um die gleiche Adresse und Einsatzart wie beim Einsatz TH03-18. Die im betreffenden Haus wohnende Person ist erneut gestürzt und konnte nicht selbstständig aufstehen. Der Rettungsdienst wurde wiederum per Hausnotruf alarmiert. Nur war es dieses Mal eine andere Dienststelle. Die Mitarbeiter des RD hatten folglich noch keinen passenden Schlüssel und konnten das Haus nicht betreten. Bei unserem Eintreffen hatte ein Nachbar, der die Situation mitbekommen und am Nachmittag einen Schlüssel erhalten hatte, bereits die Tür geöffnet. Wir unterstützten den RD beim Aufrichten der Person. Nach einer erneuten vorsorglichen Kontrolle der Küche und des Wohnzimmers nach Brandgefahren (Essen auf Herd, Kerzen o.Ä.) konnten wir abrücken.

Im Einsatz: FF Mörsfeld mit 14 Mann

Einsatzende : 21.45 Uhr

 

zurück